Suchmaschinenoptimierung

Wie komme ich auf Seite 1?

SEO: Dinge die Sie beim Bau oder Anpassung Ihrer Website beachten sollten!

Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO) ist ein wichtiger Teil des Online-Marketing und eine Wissenschaft für sich. Vor einigen Jahren war es noch relativ einfach. Man hat sein Wunsch-Keyword so oft wie möglich auf einer Seite erwähnt und schon wurde man von den Suchmaschinen gefunden. Heute sieht es das schon etwas anders aus. Die Suchmaschinen, und vor allem der Marktführer Google, mit einem Marktanteil in Deutschland von über 90%, haben ihre Such-Algorithmen unglaublich verbessert. Der sog. Googlebot, also sozusagen Google´s künstliche Intelligenz "denkt" und funktioniert mittlerweile fast schon wie ein Mensch. Und das ist auch gut so! Heute lässt sich eigentlich sagen: Gefällt dem User die Seite, gefällt sie auch Google!

Klar sind technisch einige Dinge zu beachten, die dem User an sich nicht auffallen würden. Aber vom generellen Aufbau der Seite bis hin, und das ist der wichtigste Punkt, zum Content, also dem Inhalt der Seite, trifft dieser Merksatz durchaus zu.




Wenn Sie sich die Seiten im Netz ansehen, welche bei Google erfolgreich ranken, dann werden Ihnen ein paar Gemeinsamkeiten auffallen:

  • sie sind übersichtlich

  • sie informieren

  • sie machen Spaß

  • Der Grund dafür ist eigentlich auch ganz einfach. Natürlich möchte Google, dass Sie als Internetznutzer deren Suchmaschine benutzen. Warum? Ihre Daten sind Gold wert! Und warum benutzen Sie Google? Weil Sie dort die besten Suchergebnisse erhalten. Mit "besten Suchergebnisse" meinen wir die Seiten, die Ihre Frage am treffendsten beantworten. Das heißt, dass Google genau die Seiten belohnt, welche den Suchenden am besten informieren und unterhalten. Der Spaß darf selbstverständlich auch nicht zu kurz kommen, denn je wohler Sie sich auf einer Website fühlen, desto mehr Zeit werden Sie darauf verbringen.

    Aus diesen Erkenntnissen kann man eigentlich bereits eine ganze Menge für den Aufbau seiner eigenen Seite ableiten. Um tatsächlich ans Ziel, nämlich Seite 1 auf Google zu kommen, bedarf es einiger Schritte und Regeln. Bitte beachten Sie jedoch: Die Tipps die Sie auf dieser Seite bekommen sind keine offiziellen Anweisungen oder Regeln wie man auf Google nach vorne kommt. So etwas gibt es nicht! Vielmehr handelt es sich hier um unsere persönlichen Erfahrungsberichte. Möglicherweise ist alles was Sie auf dieser Seite erfahren falsch und bringt Ihnen absolut nichts. Wir haben damit jedoch sehr gute Ergebnisse erzielt.

    Grundsätzlich lässt sich Suchmaschinenoptimierung in zwei Bereiche aufteilen:

     
    <h2>Onpage-Optimierung</h2>1

    Onpage-Optimierung

    Bei der Onpage-Optimierung geht es um alle Dinge, die Sie direkt auf Ihrer Website erledigen können. Hier geht es hauptsächlich um Technik, Aufbau und Content (also Inhalt).
     
    <h2>Offpage-Optimierung</h2>2

    Offpage-Optimierung

    Bei der Offpage-Optimierung geht es um all die Dinge, welche einer Website von außerhalb Kraft geben. Das sind in der Regel Backlinks von Externen Webseiten, Foren, Social-Media-Kanälen oder Online-Artikel
     

    Die wichtigsten Schritte der Onpage-Optimierung:


    Die wichtigsten Schritte der Offage-Optimierung:

    1. Die richtige URL
    Wählen Sie eine URL die zu Ihrem Geschäft passt! Gehen Sie dabei nach Ihren wichtigsten Keywords und nicht nach Ihrem Namen. Wählen Sie außerdem eine Domain mit den Endungen .com, .de, .net, oder .org. Alle neueren Endungen haben noch nicht die gleiche Integrität. Eine Ausnahme ist es, wenn Sie bereits eine Domain haben, welche älter als 1 Jahr ist. Dann wählen Sie diese, da sie auf Grund ihres Alters bei Google ein weitaus höheres Vertrauen genießt.
    2. Gliederung
    Die richtige Gliederung Ihrer Website ist aus 2 Gründen wichtig. Zum einen muss Ihr User sich auf Ihrer Seite wohlfühlen. Eine gute Struktur der Seite ist dafür unumgänglich. Zum zweiten ist eine gute Struktur mit klaren Unterpunkten auch für die Suchmaschinen sehr wichtig. Idealerweise verwenden Sie als Namen für die Unterseiten Ihre Keywords, unter denen Sie gefunden werden möchten.
    3. Title-Tag
    Vergeben Sie für Ihre Start-, aber auch für jede Unterseite passende und schlagkräftige Title-Tags. Der Title-Tag ist die Kurzbeschreibung, welche fett in der ersten Zeile des Suchergebnisses auf Google angezeigt wird. Fangen Sie den Title-Tag grundsätzlich mit Ihrem jeweiligen Keyword an und verwenden Sie nicht mehr als 55 Zeichen. Mehr zum Title-Tag finden Sie in unserem Blog-Beitrag "10 gratis SEO Tipps"
    4. Description-Tag
    Der Description-Tag ist der Text, welcher unter der URL in Zeile 3 im Google-Suchergebnis angezeigt wird. Dieser Text sollte ebenfalls mit Ihrem jeweiligen Haupt-Keyword beginnen und idealerweise zwischen 120 und 140 Zeichen lang sein.
    5. Überschriften
    Strukturieren Sie Ihre Seiten mit Überschriften. In HTML gibt es 6 Überschriften, welche mit H1 bis H6 abgekürzt werden. Das "H" steht dabei für "headline", also Überschrift. Sie sollten auf jeder Seite zumindest H1 bis H4 verwenden - idealerweise jeweils 1 mal. Verwenden Sie hierbei auch das Haupt-Keyword der Seite.
    Beispiel: Sie haben eine Autowerkstatt in München und möchten daher mit Ihrer Startseite unter dem Keyword "Autowerkstatt München" gefunden werden. Bauen Sie Ihre Überschriften zum Beispiel wie folgt auf:

    h1 -> Autowerkstatt München
    h2 -> Autowerkstatt München - Wir bieten Ihnen folgende Services
    h3 -> Autowerkstatt München - Bei uns gibt es auch Gebrauchtwagen
    h4 -> Autowerkstatt München - Wir sind für Sie da

    Sicher fallen Ihnen wesentlich schönere Überschriften wie in unserem Beispiel ein. Aber Sie sehen was wir meinen.
    6. Content
    Heute sieht man häufig sehr stylische Websites, mit viel Animation und coolen Bildern. Optisch machen diese Seiten meist auch wirklich viel her. Nur bewertet Google leider weder Style noch Coolness. Für Google ist der Text entscheidend. Wenn Sie mit Ihrer Website auf Seite 1 von Google möchten, sollte diese AUF JEDER SEITE mit der Sie gefunden werden möchten mindestens 1500 Wörter enthalten. Besser sind 2500! Sicher fragen Sie sich, ob diesen Text wirklich jemand liest. Ich denke - JA! Schließlich lesen Sie diesen Text ja auch gerade. Und warum? Weil Sie sich informieren möchten.

    Für mich bedeutet das, je wertvoller der Inhalt und die Information eines Textes, desto wahrscheinlich ist es auch, dass er tatsächlich gelesen wird. Und so sieht das Google auch. Also auch wenn es manchmal vielleicht nicht hübsch aussieht, verzichten Sie auf keinen Fall auf genügend informativen Text zu Ihren Seiten. Wenn Sie möchten, sind wir Ihnen natürlich auch gerne behilflich wertvollen Text zu Ihrem Thema zu erstellen.
    1. Analyse
    Zu erst müssen Sie einmal feststellen, ob es bereits sog. Backlinks auf Ihre Seite gibt und wenn ja, von welchen Seiten diese kommen. Backlinks können Ihre Seite wirklich sehr stark pushen. Backlinks von unseriösen Seiten können Ihrer Website aber auch schaden.

    Hierzu können Sie Tools wie z.B. die Google Search Console (ehemals Google Webmaster Tools) verwenden. Sollten Sie Ihre Seite noch nicht in der Search Console erfasst haben, ist es dafür eh höchste Zeit!
    Links aus Online-Branchenbüchern
    Die einfachsten Links bekommen Sie aus Online-Branchenbüchern. Hier gibt es zahlreiche Adressen unter welchen Sie Ihr Unternehmen kostenlos einstellen können. Achten Sie nur darauf, dass Sie überall exakt die gleichen Daten einstellen. Mehr zu diesem Thema finden Sie auch in der lokalen Suche
    Social-Media Links
    Social Media ist für Unternehmen nicht nur interessant um mit ihren Kunden zu kommunizieren. Vor allem können in den Portalen Backlinks aufgebaut werden. Posten Sie regelmäßig News zu Ihren Produkten oder Ihrem Unternehmen und versehen Sie diese mit entsprechenden Links zu Ihrer Seite.

    Kleiner Tipp: Facebook-Signale sind für Google so gut wie unsichtbar. Echte Links werden z.B. durch Twitter, Xing, oder Pinterest erzeugt.
    Foren-Links
    Links aus Foren sind für einen gute Performance auf Google wirklich wichtig. Hier wird es allerdings richtig schwierig. Sie können sich leider nicht einfach in einem Forum anmelden und einen Link zu Ihrer Website posten. Diese werden i.d.R. mit einem NoFollow-Attribut versehen, so dass sie kein Gewicht für Ihre Seite haben. Nur wer mindestens 6 Monate in einem Forum aktiv geschrieben hat, kann diesen Weg vielleicht einmal versuchen.
    Backlinks auf Ebay
    Auf Ebay werden jede Menge Backlinks aus Foren oder anderen Plattformen angeboten. Auch Facebook-Links gibt es dort zu Spottpreisen zu kaufen. Unsere klare Empfehlung -Lassen Sie die Finger davon!!!

    Im besten Fall bringen Ihnen diese gar nichts. Im schlechtesten Fall können diese Backlinks dafür sorgen, dass Ihre Seite von Google abgestraft wird.
    Aufbau von Backlinks
    Der natürliche Aufbau von Backlinks ist meist nicht so einfach. Wie bekommt man Betreiber von starken Websites dazu einen Link auf die eigene Website zu erstellen? Versuchen Sie es doch einfach mal in Ihrem persönlichen Netzwerk. Vielleicht bekommen Sie von Ihren Kunden oder Geschäftspartnern entsprechende Unterstützung.

    Sollten Sie sich doch dazu entschließen Links zu kaufen, dann suchen Sie sich gute Anbieter dafür. Da wir Ihnen nicht zum Linkkauf raten können, werden wir hier auch keine Beispiele solcher Anbieter aufzählen. Wenn Sie ein kleines oder mittelständisches Unternehmen sind, wird sie Google jedoch für ein paar gekaufte Links mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht gleich bestrafen. Übertreiben Sie es einfach nicht!

    Achten Sie darauf, dass der Link nicht zu günstig ist. Ein seriöser Backlink kostet zwischen 15,- und 100,- €. Weniger als 15,- € für einen Link sollten Sie nicht ausgeben. Wenn Ihnen das zu teuer ist, lassen Sie es besser und bauen die Links natürlich auf. Das ist eh die bessere Variante.
    Weitere wertvolle Tipps veröffentlichen wir regelmäßig in unserem Blog! Beachten Sie zum Thema SEO unbedingt auch unseren Beitrag "10 gratis SEO Tipps"

    Gerne werfen wir für Sie einen ersten Blick auf Ihre Website und geben Ihnen ein paar zusätzliche Tipps.

    Rufen Sie uns doch einfach unter 08192 99 55 33 an oder schreiben uns eine E-Mail! Die Erstberatung ist selbstverständlich kostenlos und völlig unverbindlich!

    Diese Website verwendet Cookies. Klicken Sie auf "Info" um mehr zu erfahren. Info

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen